Institut für Zellnahrung

•   Dr. Günter Bertholdt

Institut für Zellnahrung - Dr. Günter Bertholdt

26.02.2020

Pferd mit Stoffwechselproblemen

Die Stute wurde mir vorgestellt mit „Fettablagerungen“ an den Schultern und Flanken. Die Besitzerin schilderte, sie seit sehr träge und schlecht gelaunt. Nach einer ausgiebigen Untersuchung war schnell klar, dass diese Polster nicht einfach nur „Fett“ waren:

 

Die Stute war bis zum Anschlag vollgepumpt mit Chemikalien und schlechtem Futter. Hufgeschwüre (Abzesse) und extreme Schuppen, ein aufgeblähter Bauch bestätigten einen sehr überladenen Organismus. Außerdem war sie bei jeder Berührung sehr unentspannt und alles andere als begeistert.
Klar war, dass die Stute keiner radikalien Diät mit Entgiftung standhalten würde. Wir mussten also sehr behutsam und vorsichtig vorgehen, um keine extremen Ausleitungserscheinungen zu provozieren.

 

Wir begannen mit einem Keks pro Tag, der direkt sehr gern genommen wurde.
Nach drei Wochen schaute ich mir die Stute wieder an und war direkt von ihrem freundlichen Wesen überrascht. Sie schaute mir mit klaren Augen entgegen und war bei der Untersuchung freundlich und entspannt.

In den zuvor vergangenen drei Wochen sind 5 Hufgeschwüre ohne Hilfe und ganz schmerzfrei aufgegangen und verschwunden. Ihre Pölsterchen waren noch nicht ganz verschwunden, aber sie hatte eine straffere Figur angenommen. Das Fell war noch etwas schuppig, da sie gerade einen Fellwechsel durchmachte.

 

Weitere vier Wochen später waren auch die letzten Symptome verblichen und sie erfreut sich nun besster Gesundheit und vor allem guter Laune.

 

Den Keks geben wir seit dem einmal täglich mit 1-2 wöchigen Pausen. In Zeiten von Fellwechsel oder mal etwas Husten werden auch mal zwei Kekse gegeben.
Pferde sind sehr empfindsam und benötigen weniger als wir Menschen, daher reicht in der Regel ein Keks am Tag aus.

 

Henriette H. Tierheilpraktikerin

Dieser Erfahrungsbericht enthält Begriffe, die auch in anderen Berichten vorkommen. Durch Klicken auf den Begriff werden diese aufgelistet: Weiterempfehlen: Kategorie:
    • ... mein Bericht darf mit Nennung meines Vornamens veröffentlicht werden!
    • ... mein Bericht soll bitte ohne Nennung meines Namens veröffentlicht werden.
    Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig
  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen

Institut für Zellnahrung - Dr. Günter Bertholdt