Institut für Zellnahrung

•   Dr. Günter Bertholdt

08.08.2019

Parkinson und falsche Medikamente

Bei mir wurde im Oktober 2016 Parkinson diagnostiziert und es ging mir anfangs sehr schlecht; auch wurden mir die falschen Medikamente verordnet. Die Beweglichkeit meines linken Armes sowie der Hand waren eingeschränkt. Demzufolge konnte ich auch mit dieser Hand meine Gabel nicht mehr zum Mund führen, da die Drehbewegung nicht funktionierte. Kurze Zeit, nachdem ich Zellnahrung gegessen habe, hat sich diese Beweglichkeit verbessert und mittlerweile funktioniert Arm und Hand nahezu uneingeschränkt. 

Die Krankheit hat sich nicht verschlechtert; sie ist m.E. und nach dem Urteil der Ärztin stehengeblieben, was bei dieser Krankheit eher selten ist.
Thea
Dieser Erfahrungsbericht enthält Begriffe, die auch in anderen Berichten vorkommen. Durch Klicken auf den Begriff werden diese aufgelistet: Weiterempfehlen: Kategorie:
    • ... mein Bericht darf mit Nennung meines Vornamens veröffentlicht werden!
    • ... mein Bericht soll bitte ohne Nennung meines Namens veröffentlicht werden.
    Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig
  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen

Institut für Zellnahrung - Dr. Günter Bertholdt

Institut für Zellnahrung - Dr. Günter Bertholdt